.

Michael Thomas

Warzenentfernung - Warzenbehandlung

Was sind Warzen?

Bei Warzen handelt es sich um Hautgeschwülste, welche von humanen Papillomviren (HPV) ausgelöst werden. Meist lassen sich Warzen recht schnell und ohne größere Umstände entfernen, zum Teil kämpfen Patienten jedoch über eine lange Zeit mit einzelnen Warzen oder Warzenbeeten. Die Warzen stellen lediglich die sichtbaren Symptome der zugrunde liegenden Virusinfektion dar. Die Viren selbst verbreiten sich durch Kontaktinfektion oder Schmierinfektion und nisten sich über mikroskopisch kleine Verletzungen der oberen Hautschicht und der Schleimhäute im Körper ein.

 

Wie gefährlich sind Warzen?

Warzen sind eine zwar lästige, aber gutartige Hautkrankheit. Es gibt Stellen, an denen sie dennoch sehr schmerzhaft sein können wie zB unter den Nägeln oder an der Fußsohle. Man nimmt an, dass nur 40% aller Warzen nach ca. 3 Jahren von selbst verschwinden, eine Behandlung ist daher sehr sinnvoll um eine Ansteckung und Verbreitung der Waren vorzubeugen.

Warzenentfernung - Therapien

Bestrahlung mit der wIRA-Lampe

Bei Warzen arbeiten wir jetzt mit dem aktuellen wIRA-Sytem. Dabei handelt es sich um wassergefiltertes Infrarot-A-Licht, das die Umgebung der Warzen erwärmt, die Durchblutung verbessert und die Immunabwehr stärkt.

Abschabung und Vereisung

Die oberen Schichten der Warze werden mit einem Messerchen vorsichtig abgetragen und anschließend mit einem Kältespray vereist.

Operative Entfernung